Halbierung der Bestände an Halbfabrikaten bei AIA

Der Kontext

Die in der Luftfahrt tätige AIA (Atelier industriel de l’aéronautique) in Bordeaux gehört zur französischen Rüstungsagentur DGA (Délégation générale pour l’armement). AIA ist auf die Überholung und Reparatur von Flugzeug- und Hubschraubermotoren der Streitkräfte in Luftwaffe, Marine und Heer spezialisiert.

Die Herausforderung

Bei AIA hat Ortems die Aufgabe, Reparaturen und Fertigung zu koordinieren und zu planen, um  Zuordnung und Abläufe zu optimieren, Lieferzeiten einzuhalten und Verweilzeiten zu minimieren. Die Arbeitsaufträge werden unter Berücksichtigung von Arbeitszeit-Pauschalen für jede Aufgabe und von Endzeiten (Termin, zu dem das jeweilige Teil benötigt wird) geplant. Ortems berechnet jeden Tag eine optimierte Planung, die Simulationen ermöglicht ohne die laufende Planung zu stören, und so eine gute Auslastungsanalyse im Verhältnis zur Kapazität gestattet. Zu den Stärken der Lösung gehören die Verwaltung großer Datenvolumen (4.000 Arbeitsaufträge, 31.000 Vorgänge, 400 Maschinen) und die rasche Erstellung von Simulationen und optimierten Planungen.